DAS MUSEUM GÖSCHENHAUS IST VORERST GESCHLOSSEN!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Göschenhauses!

Wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, gilt in Sachsen die aktuelle „Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Regelung von Notfallmaßnahmen zur Brechung der vierten Coronavirus SARS-CoV-2-Welle (Sächsische Corona-Notfall-Verordnung – SächsCoronaNotVO)“. In § 11 wird die Schließung der Kultur- und Freizeiteinrichtungen angeordnet. Bis einschließlich 12. Dezember 2021 bleibt somit das Museum Göschenhaus für die Öffentlichkeit geschlossen.

Ob unser Museum ab dem 13. Dezember wieder öffnen kann, ist derzeit noch nicht abzusehen. Wenn ja, werden bis zu unserer kurzen Winterpause nur noch Museumsführungen anbieten, alle Veranstaltungen wie Konzerte oder Gruppentreffen sage ich schon jetzt sicherheitshalber ab. Besonders für die vielen Kinderveranstaltungen vor Weihnachten tut mir dies sehr leid.  

Es wird eine Zeit nach der Pandemie kommen, in der auch zu klären sein wird, warum ausgerechnet professionelle Museen geschlossen werden mussten, die naturgemäß über ein klares Eingangs- und Ausgangsmanagement verfügen. Jetzt, am Ende des Jahres kommt es (neben Kontaktbeschränkungen und Hygiene) aber darauf an, dass die Impfquote deutlich ansteigt, damit auch die Kultur in Sachsen wieder ihren Auftrag erfüllen kann.

Bitte helfen Sie der Kultur dadurch, dass Sie, Ihre Familie oder Ihre Freunde sich impfen lassen. Es ist und bleibt sicherer, geimpft zu sein, als es nicht zu sein. Und nur so können wir auch jene schützen, bei denen eine Impfung aus medizinischer Sicht nicht infrage kommt. Lassen Sie sich impfen: Dies ist unser einziger Weihnachtswunsch an Sie.